Information

Albert Einstein - Geschichte


T. S. Eliot

1888- 1965

Amerikanischer Dichter

Der in den USA geborene Dichter, Kritiker und Dramatiker Thomas Stearns Eliot ließ sich nach seinem Studium in Oxford in London nieder. 1927 wurde er britischer Staatsbürger.

Mit der Veröffentlichung seiner ersten beiden Werke "Prufrock and other Observations" und "The Wasteland" wurde Eliots Ruf begründet. Er gilt als führende Stimme der Moderne und als einer der bedeutendsten Dichter des 20. Jahrhunderts.

Eliot erhielt 1948 den Nobelpreis für Literatur. Zu seinen Werken zählen "The Cocktail Party", "Old Possum's Book of Practical Cats", "Four Quartets" und "Poetry and Drama".

Als ausgesprochener Humanist und Philosoph schrieb Einstein Werke wie Why War (1933, mit Sigmund Freud) und About Zionism (1930). Im Jahr seines Todes unterzeichnete Einstein zusammen mit sechs anderen Nobelpreisträgern ein Dokument, das an die Welt appellierte, ernsthaft über die Gefahren eines Atomkriegs nachzudenken.