Information

Gehackte Körperteile einer ägyptischen Mumie, die auf dem Weg nach Belgien in einem Lautsprecher gefunden wurde


Das ägyptische Antikenministerium hat angekündigt, den versuchten Schmuggel mumifizierter Leichenteile eines nach Belgien reisenden Passagiers eingestellt zu haben.

Der namenlose Passagier stopfte kühn Teile von sechs Mumien, darunter „zwei Füße, zwei Beine, den unteren Teil einer linken Hand, einen Arm und einen Teil des Oberkörpers in einen Lautsprecher“, so ein Artikel in IFLScience. Der beladene Redner wurde dann "in ihr Gepäck gepackt", sagte Hamdi Hamam, Leiter der Zentralverwaltung der archäologischen Einheiten in ägyptischen Häfen.

Die Behörden brachten den Überfall ins Grübeln, nachdem Röntgenscans des Gepäcks am Internationalen Flughafen Kairo eine „unheimliche Ähnlichkeit mit versteckten menschlichen Körperteilen“ enthüllten. Dr. Rania Ahmed, die sich auf die Datierung, Behandlung und Konservierung von Mumien spezialisiert hat, untersuchte den Fund und bestätigte seine Echtheit mit der rauchenden Waffe, die an den Gliedmaßen als „Beweis für Einbalsamierungsflüssigkeit und Harz“ gefunden wurde.

  • Gestohlene 1200 Jahre alte Bibel mit goldverkrusteten Motiven bei einer Anti-Schmuggel-Razzia in der Türkei wiedergefunden
  • K-9-Artefaktfinder planen, geschmuggelte Antiquitäten aufzuspüren
  • Operation Zeus hindert Schmugglerring daran, über 26.000 Artefakte aus der Türkei zu stehlen

Die Person versuchte, Mumienteile in einen Lautsprecher zu schmuggeln. ( Ministerium für Altertümer )

Alle Antiquitäten in Ägypten gelten als Eigentum des Staates, der den Besitz oder den Handel mit solchen Gegenständen verbietet. Die fragmentierten Mumienteile wurden nach dem ägyptischen Gesetz zum Schutz von Altertümern beschlagnahmt, das besagt, dass „jede Person, die eine Antike unrechtmäßig schmuggelt, zu einer Freiheitsstrafe mit Zwangsarbeit und einer Geldstrafe von nicht weniger als 5.000 und nicht mehr als 50.000 US-Dollar [ägyptische] Pfund.“

Woher kamen die alten Mumien?

In diesem Fall wurden die Mumienreste zwar zur Restaurierung an die Behörden des Ägyptischen Museums zurückgegeben, es ist jedoch derzeit unklar, woher der Schmuggler die Mumienteile bezogen hat.

Derzeit ist unklar, woher der Schmuggler die beschlagnahmten Mumienteile bezogen hat. ( Ministerium für Altertümer )

Königliche, adlige und elitäre Mitglieder der altägyptischen Gesellschaft wurden mit Gold, Silber, Edelsteinen, Kunstwerken und Waffen begraben und begleiteten sie auf ihrer Reise ins Jenseits. Und ein Artikel von Live Science präsentiert einige ziemlich alarmierende Daten über die Plünderung altägyptischer Gräber:

„Die Untersuchung von Satellitenbildern von mehr als 1.000 Orten in ganz Ägypten aus den Jahren 2002 bis 2013 hat gezeigt, dass Plünderungen betrafen viele Orte . Die Forscher fanden heraus, dass sich die Plünderungsfälle zwischen 2009 und 2010, den Jahren, die zu den Unruhen von 2011 führten, verdoppelten und sich dann zwischen 2011 und 2013 noch einmal verdoppelten.“

Außerdem ein Bericht aus dem Jahr 2016 in der Zeitschrift Antike sagte: „Im Jahr 2016 wurden Objekte im Wert von geschätzten 50 Millionen US-Dollar illegal aus Ägypten in die USA verschifft. Dies ist der höchste jährliche Wert von gehandelten ägyptischen Artefakten seit 20 Jahren.“

Diese spirituell aufgeladenen Objekte, die einmal ausgeraubt wurden, verlangen hohe Preise auf Schwarzmärkten auf der ganzen Welt und sogar einige der bemerkenswertesten altägyptischen Artefakte, die in Museen auf der ganzen Welt ausgestellt sind, gelangten durch „Unter-dem-Tisch“-Methoden dorthin.

Rechtliche Kontroversen über gestohlene Artefakte

In meinem Heimatland zum Beispiel ist das Museum of Scotland derzeit in einen Streit mit ägyptischen Behörden über einen Kalksteinblock der Großen Pyramide von Gizeh verwickelt, der als „Ummantelungsstein“ bekannt ist. Das Museum besteht darauf, dass ein britischer Ingenieur 1872 die Erlaubnis erhielt, den Stein zu nehmen, aber die ägyptische Abteilung für die Rückführung von Antiquitäten hat Zweifel an seiner Authentizität und der Gültigkeit der Dokumentation geäußert.

Der Verkleidungsstein der Großen Pyramide. ( Nationalmuseen Schottland )

In einem kürzlich erschienenen BBC-Artikel sagte Shabaan Abdel Gawwad, Generalsupervisor der ägyptischen Antiquities Repatriation Department, er wolle, dass „ein offizielles Team Schottland besucht, um die Besitzbescheinigung und die Exportdokumente zu sehen“.

  • Illegaler Artefaktschmuggel und Fälschungsring bei europaweitem Polizeiangriff zerschlagen
  • Operation Mummy's Curse repatriiert 2.800 Jahre alte mumifizierte Hand, die als Hollywood-Requisite verwendet wurde
  • Geplünderte irakische Antiquitäten können nach einfacher Identifizierung durch das British Museum endlich nach Hause zurückkehren

Der Artikel von IFLScience erzählt auch von einem Paar „3.200 Jahre alter Kunsttableaus, die derzeit im Louvre untergebracht sind“, die im Zentrum einer weiteren umstrittenen Debatte stehen. Die ägyptische Regierung behauptet, sie seien „vor mehr als drei Jahrzehnten aus einem Grab im Tal der Könige gestohlen worden“.

Die wohl umstrittenste Situation gestohlener Artefakte ist die Behauptung des ägyptischen Obersten Rates für Altertümer, dass die berühmte Büste der Nofretete, die seit 1923 im Berliner Ägyptischen Museum ausgestellt ist, „unter falschen Vorwänden an das Museum verkauft wurde und rechtmäßig in sein Heimatland gehört“.

Es scheint, dass viele Archäologen im 19. Aber jetzt, wo Rückverfolgbarkeit und Rechenschaftspflicht im Vordergrund stehen, kommen die „Verlierer“ für das, was ihnen rechtmäßig zusteht.

Ein illegal ausgegrabenes Objekt, das jemand auf eBay verkaufen wollte. ( Ägyptens Heritage Task Force )


Römisches Reich

Die Römisches Reich (Latein: Imperium Rōmānum [ɪmˈpɛri.ũː roːˈmaːnũː] Koinē Griechisch: Βασιλεία τῶν Ῥωμαίων , romanisiert: Basileía ton Rhōmaíōn) war die nachrepublikanische Zeit des antiken Roms. Als Gemeinwesen umfasste es große territoriale Besitztümer rund um das Mittelmeer in Europa, Nordafrika und Westasien, die von Kaisern regiert wurden. Von der Thronbesteigung Caesars Augustus bis zur militärischen Anarchie des 3. Jahrhunderts war es ein Fürstentum mit Italien als Provinzmetropole und der Stadt Rom als alleiniger Hauptstadt (27 v. Chr. – 286). Nach der Militärkrise wurde das Reich von mehreren Kaisern regiert, die sich die Herrschaft über das Weströmische Reich und das Oströmische Reich (auch bekannt als Byzantinisches Reich) teilten. Rom blieb die nominelle Hauptstadt beider Teile bis 476 n. Chr., als die kaiserlichen Insignien nach der Einnahme von Ravenna durch die Barbaren von Odoaker und der anschließenden Absetzung von Romulus Augustulus nach Konstantinopel geschickt wurden. Die Annahme des Christentums als Staatskirche des Römischen Reiches im Jahr 380 n. Chr. und der Untergang des Weströmischen Reiches an germanische Könige markieren konventionell das Ende der klassischen Antike und den Beginn des Mittelalters. Diese Ereignisse, zusammen mit der allmählichen Hellenisierung des Oströmischen Reiches, sind der Grund, warum Historiker das mittelalterliche Römische Reich, das in den östlichen Provinzen verblieb, als das Byzantinische Reich bezeichnen.

  • Senatus Populusque Romanus (Latein)
  • Imperium Romanum [n 1] (Latein)
  • Βασιλεία τῶν Ῥωμαίων (Altgriechisch)
    Basileía ton Rhōmaíōn


    (de facto und de jure nur von 27 v. Chr. bis 286 n. Chr. de jure von 286 bis 476)
    (286–402, West)
    (402–476, West)
    (286–330, Osten)
    (330–1453, Ost) [n 2]

Der Vorgängerstaat des Römischen Reiches, die Römische Republik (die im 6. Jahrhundert v. Chr. Roms Monarchie abgelöst hatte) wurde in einer Reihe von Bürgerkriegen und politischen Konflikten stark destabilisiert. Mitte des 1. Jahrhunderts v. Chr. wurde Julius Caesar zum ewigen Diktator ernannt und 44 v. Chr. ermordet. Bürgerkriege und Verbote dauerten an und gipfelten im Sieg von Octavian, Caesars Adoptivsohn, über Mark Antonius und Kleopatra in der Schlacht von Actium im Jahr 31 v. Im folgenden Jahr eroberte Octavian das ptolemäische Ägypten und beendete damit die hellenistische Periode, die mit den Eroberungen Alexanders des Großen von Makedonien im 4. Jahrhundert v. Chr. begonnen hatte. Octavians Macht wurde dann unangreifbar, und 27 v. Chr. verlieh ihm der römische Senat formell die übergreifende Macht und den neuen Titel Augustus, was ihn effektiv zum ersten römischen Kaiser macht.

Die ersten zwei Jahrhunderte des Imperiums erlebten eine Zeit beispielloser Stabilität und Wohlstand, die als Pax Romana ("Römischer Frieden") bekannt ist. Rom erreichte seine größte territoriale Ausdehnung während der Herrschaft von Trajan (98–117 n. Chr.). Mit der Herrschaft von Commodus (177–192) begann eine Zeit zunehmender Schwierigkeiten und Niedergangs. Im 3. Jahrhundert erlebte das Reich eine existenzbedrohende Krise, als sich das Gallische Reich und das Palmyrenische Reich vom römischen Staat lösten und eine Reihe kurzlebiger Kaiser, oft aus Legionen, das Reich anführten. Unter Aurelian (reg. 270–275) wurde das Reich wiedervereinigt. Um es zu stabilisieren, errichtete Diokletian 286 zwei verschiedene kaiserliche Höfe im griechischen Osten und im lateinischen Westen. Christen stiegen im 4. Jahrhundert nach dem Mailänder Edikt von 313 in Machtpositionen auf Große Invasionen germanischer Völker und der Hunnen von Attila führten zum Niedergang des Weströmischen Reiches. Mit dem Fall Ravennas an die germanischen Heruler und der Absetzung von Romulus Augustus im Jahr 476 n Das Römische Reich behauptete später, die höchste Macht der Kaiser von Rom, insbesondere des Heiligen Römischen Reiches, geerbt zu haben. Das Oströmische Reich überlebte ein weiteres Jahrtausend, bis Konstantinopel 1453 an die osmanischen Türken von Sultan Mehmed II. fiel. [n 8]

Aufgrund der enormen Ausdehnung und langen Dauer des Römischen Reiches hatten die Institutionen und die Kultur Roms einen tiefgreifenden und dauerhaften Einfluss auf die Entwicklung von Sprache, Religion, Kunst, Architektur, Philosophie, Recht und Regierungsformen in dem von ihm regierten Territorium, und weit über. Die lateinische Sprache der Römer entwickelte sich zu den romanischen Sprachen des Mittelalters und der Neuzeit, während das mittelalterliche Griechisch zur Sprache des Oströmischen Reiches wurde. Die Annahme des Christentums durch das Reich führte zur Bildung der mittelalterlichen Christenheit. Die griechische und römische Kunst hatte einen tiefgreifenden Einfluss auf die italienische Renaissance. Roms architektonische Tradition diente als Grundlage für die romanische, Renaissance- und neoklassizistische Architektur und hatte auch einen starken Einfluss auf die islamische Architektur. Der Korpus des römischen Rechts hat seine Nachkommen in vielen Rechtssystemen der heutigen Welt, wie dem Codex Napoleon, während Roms republikanische Institutionen ein bleibendes Erbe hinterlassen haben, das die italienischen Stadtstaatsrepubliken des Mittelalters sowie die frühen Vereinigten Staaten und anderen modernen demokratischen Republiken.


Verstehen [Bearbeiten]

Seit der Revolution von 2011 hat der Tourismus (der etwa 15 % der Beschäftigung in Ägypten bietet, also ein Sechstel der Bevölkerung davon abhängig ist) einen großen Einbruch erlitten. Aufgrund des Abschwungs im Tourismus erwarten Sie hartnäckigere und aggressivere Werber, aber die Preise sind niedriger und Sie können die riesigen Menschenmengen vermeiden, die zu anderen Zeiten normalerweise die wunderbaren Stätten überfluteten.

Die neuere Konterrevolution und der Militärputsch haben wie viele andere Ereignisse dieser Art Repressionen, Todesurteile und Gefängnisstrafen für viele Ägypter (und ausländische Journalisten) gebracht, aber zu einer geringeren Kriminalität und weniger Störungen für gut betuchte ausländische Touristen geführt.

Geschichte [Bearbeiten]

Die Regelmäßigkeit und der Reichtum der jährlichen Nilflut, gepaart mit der Halbisolation durch die Wüsten im Osten und Westen, ermöglichten die Entwicklung einer der größten Zivilisationen der Welt. Ein vereinigtes Königreich entstand um 3200/160 v. Chr. und eine Reihe von Dynastien regierte in Ägypten für die nächsten drei Jahrtausende. Die letzte einheimische Dynastie fiel 341  v. Chr. an die Perser, die wiederum von den Griechen, Römern und Byzantinern abgelöst wurden. Es waren die Araber, die im 7. Jahrhundert den Islam und die arabische Sprache einführten und die nächsten sechs Jahrhunderte regierten. Eine lokale Militärkaste, die Mamelucken, übernahmen um 1250 die Kontrolle und regierten nach der Eroberung Ägyptens durch die osmanischen Türken im Jahr 1517 weiter. Nach der Fertigstellung des Suezkanals im Jahr 1869 wurde Ägypten zu einem wichtigen weltweiten Verkehrsknotenpunkt, verlor aber auch stark in Schulden. Angeblich um seine Investitionen zu schützen, übernahm Großbritannien 1882 die Kontrolle über die ägyptische Regierung, aber die nominelle Treue zum Osmanischen Reich hielt bis 1914 an. Ägypten war 1922 teilweise unabhängig von Großbritannien und erlangte nach dem Zweiten Weltkrieg die volle Souveränität. Die Fertigstellung des Assuan-Staudamms im Jahr 1971 und der daraus resultierende Nassersee haben die altehrwürdige Stellung des Nils in der Landwirtschaft und Ökologie Ägyptens verändert. Eine schnell wachsende Bevölkerung (die größte in der arabischen Welt), begrenztes Ackerland und die Abhängigkeit vom Nil überfordern weiterhin die Ressourcen und belasten die Gesellschaft. Die Regierung hatte Mühe, die Wirtschaft durch Wirtschaftsreformen und massive Investitionen in die Kommunikations- und physische Infrastruktur auf das neue Jahrtausend vorzubereiten.

Klima [Bearbeiten]

Ägypten ist größtenteils eine Wüste, eine Erweiterung der großen Sahara, die Nordafrika umgibt. Abgesehen von dem dünnen Streifen bewässerten Landes entlang des Nils, der sich in das Nildelta verbreitert, konnte hier nur sehr wenig überleben. Wie der antike griechische Historiker Herodot sagte: "Ägypten ist das Geschenk des Nils".

Im Allgemeinen sind die Sommer heiß und trocken und die Winter gemäßigt. November bis März sind definitiv die angenehmsten Monate für Reisen in Ägypten. Im Niltal regnet es fast nicht, Sie brauchen also keine Regenkleidung!

Das Klima variiert jedoch ein wenig, je nachdem, wo Sie sich im Land befinden. An der Nordküste entlang des Mittelmeers erhält ein dünner Landstreifen, der sich vom Meer bis 50 km südlich erstreckt, in den Wintermonaten einige der heftigsten Regenfälle des Landes. Gewitter sowie heftige Regenschauer, die oft mehrere Stunden andauern, sind hier wie in Alexandria, Marsa Matruh und allen anderen Küstengebieten bis hin zum Delta keine Seltenheit. In einigen Jahren können die Regenfälle einen ganzen Tag oder so dauern, obwohl der Regen in der Regel weniger stark ist. Auch Hagel ist keine Seltenheit, besonders in der Wüste, wo das Wetter normalerweise kälter ist und an nicht regnerischen Tagen Eis fallen und sogar Frost bilden kann.

In den Sinai-Bergen und auch in den Bergen des Roten Meeres, die sich entlang der Ostseite des Landes entlang der Küste des Roten Meeres erstrecken, gibt es im Allgemeinen mehr Regen, da Regenwolken dazu neigen, sich zu bilden, wenn warme Luft verdunstet und aufsteigt, wenn sie höher strömt Terrain. Überschwemmungen in diesen Gebieten sind ein häufiges Wetterphänomen, da in sehr kurzer Zeit (oft ein oder zwei Tage) so viel Regen fallen kann, auch Donner und Blitz. Aufgrund der Wüste und des Mangels an üppiger Vegetation fällt das Regenwasser schnell über die Hügel und Berge und überschwemmt lokale Gebiete. Tatsächlich gibt es in den lokalen Zeitungen jedes Jahr Berichte über Sturzfluten in Gebieten des Sinai und auch in Oberägypten (Südägypten) wie in Assiut, Luxor, Assuan, Sohag usw. Diese Überschwemmungen treten jedoch nur allgemein auf zwei- bis dreimal im Jahr, und in manchen Jahren oft gar nicht, je nach Witterung. Wenn sie jedoch passieren, ist es oft in den frühen Jahreszeiten wie im September, Oktober oder im späten Winter wie Februar oder März (oft die regenreichste Jahreszeit in Ägypten). Daher sollte man bei Ausflügen in die Wüste oder beim Campen in bestimmten Gegenden vorsichtig sein, da plötzlich Wasser von den nahe gelegenen Bergen und Hügeln herabstürzen kann. Es kann manchmal eine ziemlich starke Strömung tragen, von der bekannt ist, dass sie die Häuser der Landbevölkerung zerstört, die ihre Häuser aus Schlamm, Ziegeln und anderen schwachen Materialien bauen. Es ist nicht verwunderlich zu hören, dass einige Menschen in den Fluten ertrinken, was für ein Wüstenland, das nicht viel Niederschlag erhält, seltsam ist.

Auch in höheren Lagen, wie auf dem Sinai-Gebirge, können die Temperaturen viel stärker sinken als in der Umgebung, was in den Wintermonaten Schneefall ermöglicht, da die Temperaturen bis unter den Gefrierpunkt sinken können, sowie Frostbildung auch bei niedrigen liegende Wüstengebiete, in denen die Temperaturen in der Regel mehrere Grad kälter sind als in den Städten.

Dezember und Januar sind normalerweise die kältesten Monate des Jahres, obwohl es normalerweise wärmer ist, je weiter man nach Süden fährt und in den größeren Städten.

Besucher sollten sich bewusst sein, dass die meisten Häuser und Wohnungen in Kairo und Ägypten keine Zentralheizung haben, wie in Ländern mit kälterem Klima, da das Hauptwetterproblem in Ägypten die Hitze ist. Auch wenn das Wetter für den westlichen Reisenden vielleicht nicht so kalt ist, kann es in der Wohnung noch kälter sein, da die Temperatur in den Häusern im Allgemeinen ein paar oder mehrere Grad kälter ist als auf der Straße.

Feiertage [Bearbeiten]

Banken, Geschäfte und Unternehmen schließen an den folgenden ägyptischen Nationalfeiertagen (bürgerlich, säkular), und öffentliche Verkehrsmittel können nur eingeschränkt verkehren:

  • 7. Januar (orthodoxe Weihnachten)
  • 25. Januar (Tag der ägyptischen Revolution)
  • 25. April (Sinai-Befreiungstag)
  • 1. Mai (Tag der Arbeit)
  • 23. Juli (Tag der Revolution)
  • 6. Oktober (Tag der Streitkräfte)
  • 1. Shawwal, der 10. Hijri-Monat (Eid Elfitr)
  • 10. Tho-Elhejjah, der 12. Hijri-Monat (Eid Al-adha)
  • 29 ODER 30 Tage Ramadan

Ramadan [Bearbeiten]

Die genauen Daten hängen von lokalen astronomischen Beobachtungen ab und variieren von Land zu Land.
Ramadan endet mit dem Eid ul-Fitr Festival über mehrere Tage.

Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Kalenders und der wichtigste Monat im islamischen Kalender für Muslime, die Mehrheitsreligion in Ägypten. Zum Gedenken an die Zeit, als Gott Mohammed den Koran offenbarte, verzichten Muslime während dieses heiligen Monats jeden Tag bis nach Sonnenuntergang auf Essen, Trinken oder Rauchen. Obwohl die strikte Einhaltung des Ramadan nur für Muslime gilt, schätzen einige Muslime, dass Nicht-Muslime an öffentlichen Orten weder essen noch rauchen. Während des Ramadan öffnen viele Restaurants und Cafés erst nach Sonnenuntergang. Öffentliche Verkehrsmittel sind weniger häufig, Geschäfte schließen früher vor Sonnenuntergang und das Leben (insbesondere das Geschäft) ist im Allgemeinen langsam.

Wie erwartet, wird genau zur Sonnenuntergangsminute das ganze Land still und beschäftigt sich mit der Hauptmahlzeit des Tages (Iftar oder Frühstück), die fast immer als gesellschaftliche Veranstaltungen in großen Gruppen von Freunden durchgeführt wird. Viele reichere Leute bieten in Kairos Straßen (Tische des gnädigen Gottes موائد الرحمن ) an, die für Passanten, ärmere oder Arbeiter, die ihre Schichten zu dieser Zeit nicht verlassen konnten, kostenlose Vollverpflegung anbieten. Gebete werden zu beliebten „gesellschaftlichen“ Veranstaltungen, die manche gerne vorher und nachher mit besonderen Leckerbissen bereichern. Ein oder zwei Stunden später findet eine erstaunliche Erweckung der Städte statt. Straßen, die manchmal den ganzen Monat reich geschmückt sind, haben durchgehende Stoßzeiten bis in die frühen Morgenstunden. Einige Geschäfte und Cafés machen zu dieser Jahreszeit den größten Teil ihres Jahresgewinns. Die Werbekosten im Fernsehen und Radio steigen für diesen Zeitraum und die Unterhaltungsleistungen sind auf dem Höhepunkt.

Gelände [Bearbeiten]

Ägypten besteht aus einem riesigen Wüstenplateau, das vom Niltal und -delta unterbrochen wird, zusammen mit der Sinai-Halbinsel.

Teile des Niltals werden von steilen Felsklippen begrenzt, während die Ufer in anderen Gebieten relativ flach sind, was die landwirtschaftliche Produktion ermöglicht.


Dienstag, 20. Mai 2014

Leben und Tod kontrastiert (ca.1770), The Public Domain Review

The Voice that Inspired a Nation: The Dentures of Sir William Churchill (1874-1965): Gastbeitrag von Kristin Hussey, Hunterian Museum, London

  1. Winston Churchill in der Downing Street, Juni 1943. Wikicommons über das Imperial War Museum.
  2. Obere Skelettprothese mit Goldbasis, Platinklammern und Mineralzähnen, hergestellt für und getragen von Winston Churchill, c. 1941. RCSOM/K 20.9. Copyright für das Hunterian Museum am Royal College of Surgeons of England

DDAL Jasper DMs Icewind Dale und Staffel 10

Erreiche ein Level, 10 Tage Ausfallzeit 50 GP Dies ist jedes Volk.

Magische Gegenstände graue Trickkiste, Cauldron of Plenty

Ich hatte eine starke Sechsergruppe. Sandarol Ranger 1. Midoria Kleriker 1 lokaler Gewürzhändler, der drei Zahlungen davon entfernt ist, sein Geschäft zu verlieren. Gax Schutzbrille Waterdeep Kobold Ranger1. Andy Goliath Fighter 1 vom Skytower-Stamm. Tuk’n Rol (Ich habe gerade das Wortspiel gesehen) Zauberer 1. Jimmy der Hase Schurke 1.

Jeder hat mindestens ein Geheimnis. Beachten Sie viele Geheimnisse in diesem Buch. Und ich habe Probleme mit einigen Ihrer Geheimnisse, speziell „Probleme“. Rufen Sie gerne zu einem DM-Meeting auf der Veranda an, wenn ich keine Ahnung habe.

Ich brauche die Ergebnisse deiner 3 W20-Würfe. Ich werde diese in eine Tüte werfen. Und wenn wanderndes Monster auftaucht. Ich habe es nicht gerollt. Es war einer Ihrer Tischkollegen.

Bitte machen Sie sich Notizen. Ich werde Links zu Google-Dokumenten hinterlassen, die Notizen enthalten, aber vertrauen Sie mir, dass ich Notizen mache?

Tageslicht, das eigentlich schwaches Licht ist. 10 - 14 Uhr. Auril Aurora 23:00 – 03:00 Uhr.

Die Gruppe betritt Bryn Shander auf einem Willkommensschild. Willkommen bei Bryn Shander, dem glücklichsten Ort in Zehn-Städten. Das Glücklichste wurde ausgemeißelt. Wetter WARM -40 F. Wind 5 bis 10 MPH Wind Chill -70 F. 731 Tage ohne Sonne. 1.200 Einwohner.

Sie befinden sich im Northlook Inn and Tavern. Old Bitey hat sein Lied gesungen. Old Bitey ist eine 7 Fuß lange ausgestopfte Knucklehead Forelle. Pass auf! Er beißt! Sie werden von dem alten pensionierten Kopfgeldjäger Hlin Trollbane angesprochen. Der Schildzwerg glaubt, dass der Leibwächter Sephek Kaltro hinter mindestens drei Morden steckt. Die Opfer waren alle Bewohner von Städten, die bei Neumond Humanoide opfern. Bryn Shander, Easthaven und Targos. Kaltro ist der Leibwächter des Handelszuges Torrga Icevein. Sie haben Bryn heute Morgen nach Easthaven verlassen. Die Partei akzeptiert diesen Mord-Tod-Tötungsbefehl. Und versucht anzudeuten, dass sie Hlin für 100 GM pro Kopf viele Köpfe bringen können. Sie will nur den Kopf des Kaltro. Aber sie sind im Moment zu arm, um einen Hundeschlitten zu kaufen, also müssen sie ihn behufen. Und da es keinen Druiden gibt, der sich in ein Rotnasen-Rentier verwandeln kann, müssen sie es auf eigenen Füßen behufen. (Quest des kaltherzigen Killers. Ich habe der Gruppe die Option gegeben. Spaß- oder Ernsthafte Quest.)

Acht Stunden später kommen sie in Easthaven an. 750 Pop. Das Willkommensschild ist etwas anders. Der Teil „Ferry Daily“ ist ausgemeißelt. Sie finden und sprechen mit Torrga und behalten ihr Opfer im Auge. Sie lacht über ihre Bitte, morgen Mittag zu essen. Sie fährt um 7 Uhr morgens nach Caer-Dineval. Aber wenn sie ihre Hundegespanne mit Schneeschuhen herunterfahren können, wird sie das Brot brechen. Tuk’n Rol kommt auf die Idee, dass es eine gute Idee ist, Kaltro zu entlassen.

Sie bekommen ein Zimmer im White Lady Inn. Rinaldo auf einem der Hauptserver erwähnt die Hinrichtung des bösen Roten Zauberers um 18 Uhr, der eine siebenköpfige Abenteurergruppe mit bloßen Händen ermordete. Dzann wird heute Abend abgefackelt. Easthaven lässt Mörder nicht am Leben. Plötzlich werden seine Augen weiß.

Rinaldo: „Ich bin die Weiße Dame. Caer-Dineval ist eine Basis für einen teuflischen Kult.“

Die Innentemperatur sinkt und das Fenster dahinter beschlägt. Und unsichtbarer Finger schreibt „unsichtbare Zwerge“ auf eine der Glasscheiben.

Rinaldo: „Graue Zwerge stalken. Stalk Easthaven. Stalk Caer-Dineval. Stalk Caer-König. Finden Sie die Fähre. Finde die Ruinen von Dinevs Rest. Gefrorener Kessel. Fischermann Eintopf. Füttern…." Rinaldos Augen werden normal und er fährt mit der Hinrichtung fort, ohne zu wissen, was passiert ist.

Die Gruppe nimmt an der Hinrichtung teil. Dzann ist gefesselt, geknebelt und an einen Pfahl gefesselt. Pottwalöl bedeckt den Pfahl, den Holzstapel und Dzann. Kapitän Arlaggath liest die Anklage und wählt zufällig den Henker aus. Andy. Andy verspottet Dzann, bevor er ihn anzündet. Der Kapitän interviewt die Gruppe reibungslos. Diese dummen, mutigen Leute könnten nützlich sein.

Der Kapitän bittet die Gruppe, auf dem Eisstrom des Lac Dinneshere vier Fischer zu finden. Bring sie lebend oder ihre Körper zurück und sie gibt ihnen eines der Beutestücke, die Dzann hatte. Da wird er nicht mehr brauchen. Die Gruppe stimmt zu, die Toll and Trouble-Quest anzunehmen. Aber nicht morgen.

Sie wachen kurz nach dem Set von Auril Aurora auf und schlagen Schneeschuhe. Ankunft an der wichtigsten Vier-Wege-Eis-Interstate-Kreuzung der Ten-Towns. Sie machen ein Feuer mit ein paar toten Ästen. Und warte. Halb im Hinterhalt. Torrga sieht sie und hält an. Sie und ihre Helfer brechen mit einem Teil der Gruppe das Brot. Kaltro nicht. Andy macht Smalltalk. Und bemerkt, dass Kaltros Atem nicht beschlägt. Es ist -40F minus. Andy greift an. Tuk’n schreit: „Wir töten nur den Mörder.“ Ein paar Runden später. Kaltro ist tot. Sie plündern seinen Körper. Nimm das Eislangschwert und den Eisdolch. (Kein Bonus. Nur aus Eis. Sieht cool aus.)

Tuk’n fragt sich, warum der Händler und der Großteil der Händlergruppe nicht gekämpft haben. Aber er tut es ab, weil Ten-Towns ein kaltherziger Ort ist. Sie gehen zu Bryn Shander und erhalten ihre Belohnung von jeweils 16 GP. Und Zurück nach Easthaven und zeigt nach Osten.

Tag vier hat sie auf dem Eisstrom des Lac Dinneshere. Sie entdecken Haufen von Knuckleheads. Es wurde am Ufer verankert. Im Süden befinden sich vier Höhlen. Einer an der Wasserlinie, die anderen zwanzig Meter darüber. Sandarol verfolgt sie zur Wasserlinienhöhle. Die Gruppe tritt ein. Mit dem Lichtzauber führt Midoria mit Sandarol den Weg. Die Höhlen wandern, bevor sie zu einem gefrorenen Wasserfall kommen, der drei Meter über ihren Köpfen liegt. Der Goliath hebt den Kobold über den Wasserfall.

Googles hämmert mit Haken in die Wand darüber. Hammer. Klingeln. Hammer-Ping. Hammer CRACK!

Sandarol: „Das ist Eisbrechen!“ Googles Schrei wird schnell abgeschnitten, als wäre er meistens gefressen worden. Schneller Spielplan. Andy wird in die Trittleiterposition gelangen und jeder wird ihn als Tritthocker benutzen, um über den Wasserfall zu kommen. Midoria springt über den zugefrorenen Wasserfall. Die Haupthöhle wandert nach Norden und ist mit Eis bedeckt. Ungefähr zwanzig Fuß weiter nach Osten ist ein trockener Durchgang. Oh, Kobold, Kobold, Kobold. Wo ist Brille. Oh, im Eiswasser. Von einem seltsamen Wasser gefressen zu werden. Midoria-Angriffe. Was das Wasser seltsam ankreuzt, das mit Nahrung flieht.

(Okay, es ist schwer, diesem Kampf gerecht zu werden.) Das Wasser flieht unter dem Eis nach Norden, während die meisten der Gruppe es verfolgen. Jimmy der Hase und Sandarol nehmen die trockene Passage, da der Kleriker mit der einzigen Lichtquelle vorausgelaufen ist. (Ja, sie haben die Party selbst verschüttet). Die Eisgruppe jagt die seltsamen gelegentlichen Löcher ins Eis, um zu Googles zu gelangen. Gelegentlich Zauber durch das Eis zaubern. (Regelfehler, das ist nicht erlaubt.) Ich werde die vier Frostriesen in der Haupthöhle nicht erwähnen, die Googles einen guten Schrecken einjagten. (Zeichne einen großen Raum. Hier stell diesen Frostriesen in den Raum. Spieler quietscht. Und dieser. Und dieser. Und dieser , Ich habe vergessen. Sie frieren Frostriesen. Sie sind halb im und halb aus dem Wasser gefroren. Die Eisgruppe tötet Fredrick den Seltsamen. Was Maud Chiselbone anspricht.

Maud Meißelknochen ist nicht glücklich, dass ein Kobold und ein Goliath ihr Haustier getötet haben. Aber Andy kleidet sich gut. Ich möchte sagen, dass er sich schön anzieht. Dreihundert Pfund frisches Fleisch und dreiunddreißig Pfund Southern Fry Kobold klingen köstlich. Mehr Fleisch für den Topf. Die Gruppe überlebt den Kampf zwischen der Futterhexe und ihrem Irrlicht nur knapp. Sie finden die Kessel der Fülle. Die Knochen und Wirkungen der Fischer.

Die Gruppe kehrt in die Stadt zurück. Sie versuchen, den Kessel zu verkaufen oder zu behalten. HÖREN SIE NÄCHSTE WOCHE EIN.

RIP Sephek Kaltro, Maud Meißelknochen. Easthaven Pop 746.

Notiz. Ich hätte auf die zweite Quest warten sollen. Es ist mindestens ein Kampf der dritten Ebene. Mein Fehler. Ich wollte die DM-Punkte verwenden, um einem meiner PCs den Kessel zu geben.

Kommentare und Antworten sind willkommen und werden benötigt.

Jaspis

Verdorbene DM

Jaspis

Verdorbene DM

Icewind Dale Kapitel 1 Session 2

Hammer 5, 1489 7 Uhr bis Hammer 11, 1489 7 Uhr morgens.

Wenn Sie Ihre erste oder dritte Quest abgeschlossen haben. Gewinne ein Level. 10 Ausfalltage. 80 GM. Dies von der Vermietung des Kessels, der Bergrettung und dem Verkauf des Baby-Yetis.

Ich hatte eine starke Sechsergruppe. Midi Kleriker 2. Schutzbrille Ranger 2. Sandavol Ranger 2. Gregor Barbar 1. Jimmy der Pferdeschurke 2. Andy der Unberührbare Kämpfer 2.

PC getötet 0 Monster getötet 47 Schurken Fange 2 Schurken entkommen 2

Startzeit 5:47 Endzeit 9:33

Ich tue dem Ruf, indem ich den Freundlichkeitsstatus in der Stadt ändere. Also Targos, Easthaven, Bryn Shander um eins. Überall sonst fängt es zunächst einmal an.

Ich habe einen kleinen Rücklauf gemacht. Die Gruppe trifft sich mit Sprecher Danneth Waylen und Captain Imdra Arlaggath. Nach ein paar Stunden Gesprächen, Schreien und Flehen stimmt der Sprecher zu, den Kessel des Überflusses für einen Monat für 500 GP zu mieten. Die Partei stimmt zu, gelegentlich eine Wache mit der Stadtwache aufzustellen.

Gegen 17 Uhr schließen die städtischen Ämter. Und eine Stunde lang herrscht Paranoid. Was sich als gut herausstellt. Zwölf Schläger der Zhentarium-Fraktion klopfen. Naja nicht klopfen. Eher einbrechen und eintreten. Vier vor der Haustür. Vier an der Hintertür. Und vier kommen ins zweite Stockwerkfenster. Ein riesiger und langer Kampf beginnt. Andy bekommt den Spitznamen als der Unberührbare, da er die meiste Zeit des Kampfes den hinteren Flur hält. (Mit Vorteil fehlte ich die meiste Zeit des Kampfes.) Aber der Kampf geht gegen sie. Erste Goggles-Tropfen. Zweiter Gregor. Der Dritte, der auf dem Boden landet, ist Midi. Der vierte ist Andy. Sie bluten aus. Jimmy the Horse hat aus dem zweiten Stock geschnüffelt.

Sandavol ruft sein Geheimnis hervor, das die letzten drei der Schläger wachst. Er verwirft sein Geheimnis. Sie wollen sein Geheimnis erfahren. Hart. Niemand hat sein Geheimnis gesehen und der dm verrät es nicht. Mit elf toten Schlägern und einem lebend gefangen genommen, weil Googles schreit, einen lebend zu fangen. Alles ist ruhig. Zwischen Heiltränken und Medizinchecks geht es allen gut. (TOD. BOO Boo. Es ist nicht fair.)

Nachdem sie den Schläger befragt haben, entdecken sie, dass die Zhents von Naerth Maxildanarr aus Targos geschickt wurden. Außerdem zeigt die Befragung, dass der Stadtsekretär ein Spion für die Zhents ist. Prudence Tarkwold wird befragt. Gregor hat das Vergnügen, die Gefangenen (AUSSEN) hinrichten zu dürfen.

Die Gruppe lässt den Axtschnabel der Kriminellen zurück und macht sich am nächsten Tag auf den Weg nach Targos. Es ist ein achtstündiger Spaziergang plus. Als sie in Targos ankommen, finden sie heraus, dass der Sprecher Naerth Maxildanarr ist und sie eine Mehrheitsbeteiligung am Luskan Arms hat, einem sehr schönen Gasthaus, das von Owenn Tarsenel betrieben wird. Sprecher Naerth kommt nicht einmal annähernd an das Angebot von Easthaven heran. Aber stimmt zu, sich später über Pik mit dem gutaussehenden Sandavol zu treffen. Die Gruppe wandert durch die Stadt, bevor das Pik-Spiel Gerüchte aufgreift.

Bremer Gerüchte besagen, dass ein Seeungeheuer die einheimischen Fischer terrorisiert. Bryn Shander Zwerge werden für eine fehlende Lieferung Eisenbarren bezahlen. Caer-Dineval, der Redner, wird in seinem Schloss festgehalten und eine Weile nicht gesehen. Good Mead fehlen mehrere Fässer Honigmet, die gestohlen wurden. (Met besteht immer aus Honig. Außerdem verflixt sehr gesunde Bienen nach zwei Jahren ohne Sonne.) Lonely Wood wird von einem bösen dämonischen weißen Elch terrorisiert. Termalaine, der Sprecher, hat eine der gewinnbringenden Edelsteinminen in der Nähe. (Gerüchte sind Seite 18)

Midi erinnert sich. Nabira Moarskull, ein Fischer aus Easthaven, besaß einen verzauberten Angelhaken, der magische Fische fangen konnte. Ein Paar Schmutzige Gnolle tötete sie und stahlen ihre Angelrute und ihren Haken. Jäger verfolgten sie bis zu einem eisigen Riss. Aber hatten zu viel Angst, um weiter zu gehen. Chackling Chasm Seite 127 Kapitel 2 Abenteuer.)

Das Spatenspiel läuft gut. Targos ist im Rennen um den Kessel für die nächsten Monate. Die Gruppe beschließt, sich das Gerücht über die Edelsteinmine am Morgen anzusehen.

The next morning as they head out, the kobold Googles is tackled by a sled dog and pulled down a street, through an alley. Over some frozen rubbish, to a front door. Keegan Velryn opens to door when he hears the sled dog Boy howling. His spouse Garret took a group of stupid southerners to climb Kelvin’s Cairn. They were stupid because they wanted to climb the mountain but Garret makes good coin leading stupid people up mountains. He offers 50 GP for the group to rescue Garret, he does not care if they rescue the stupid climbers. The stupid was a male goliath, a female lightfoot halfling, and a female tiefling. Keegan did not remember their names. The group change quests and decide to go doggy rescue. Boy accompanies the group, some times grabbing Goggles by his sleeve and taking him for a drag. The group takes most of the day to get to Caer-Konig, where they get some rest.

While in Caer-Konig, Goggles and Gregor see three kobolds standing a top of each other in a blue trench coat. Um Make that cold weather gear. The kobolds are dumpster diving. Goggles and the goliath help out. (Both you have advantage with your next social encounter of Icewind Kobolds.)

The next day they head for the mountain, Kelvin’s Cairn. They come across some trappers from the Reghed Bear tribe. They are friendly and tell them Perytons have been seen in the area.

They find the base camp. Five dogs and a sled are still present. They have broken into one of the supply boxes. Googles calms them and feeds them. Then up the mountain they got. They meet up with some mountain goats and being hungry Sandavol decides to hunt them. They hunt back. Knocking Gregor into the snow and then groin stomping him. After a brief battle they have 3 snow white mountain goat skins. And Goggles has a mount. (Goggles a military saddle will cost 20 GP. If you take beast master, you can use him as a mount and companion. Read up on mounted combat and whatever else you need.)

After healing Gregor, they take a short rest. The proceed upwards. Single file. Gregor starts singing Waterdeep Wenches. Suddenly a huge crack is heard. (Mountains don’t like off key singing.) They are in an avalanche. (An avalanche is a mass of snow and debris falling rapidly down a mountainside. A typical avalanche is 300 feet wide, 150 feet long, and 30 feet thick. Creatures in the path of an avalanche can avoid it or escape it if they’re close to its edge, but outrunning one is almost impossible.

When an avalanche occurs, all nearby creatures must roll initiative. Twice each round, on initiative counts 10 and 0, the avalanche travels 300 feet until it can travel no more. When an avalanche moves, any creature in its space moves along with it and falls prone, and the creature must make a DC 15 Strength saving throw, taking 1d10 bludgeoning damage on a failed save, or half as much damage on a successful one.

When an avalanche stops, the snow settles and buries creatures in it. A creature buried in this way is blinded and restrained and has total cover. The creature gains one level of exhaustion for every 5 minutes it spends buried in the snow. It can try to dig itself free as an action, breaking the surface and ending the blinded and restrained conditions on itself with a successful DC 15 Strength (Athletics) check. A creature that fails this check three times can’t attempt to dig itself out again.

A creature that is not restrained or incapacitated can spend 1 minute freeing another creature buried in the snow. Once free, that creature is no longer blinded or restrained by the avalanche.)

They dig Andy the Untouchable except for huge snow fall out from the snow. And climb still future up. They come across a wounded man. He is Garret Velryn and he fought off a yeti less successfully than the group fought of the two ticked of fur balls, um Crag Cats who are upset because Garret is no longer on the menu. (Ok guys we have to remember the lack of light. Midi said they will keep the spell light up. But ASK me about how perception is going to be.)

Garret stupid mountain climbing party consists of Mokingo Growling Bear Akannathi, a male goliath warrior determined to find Oyaminartok. Perilou Fishfinger, a female lightfoot halfling follower of Yondalla who is Mokingo’s stalwart companion and Astrix, a female tiefling who mumbles and swears a lot.

He needs to find them. Because he always brings people back. Dead or alive. They follow Garret. As track the yeti into a series of caves. The party takes the lead. Finding the remains of Growling bear. The heads of a dwarf named Oobok (Foaming Mugs page 34) and Barthoom (Ruined Camp page 92). In the next chamber they find a yeti tyke playing with Perilou. See the evil party the tyke runs to its mommy. A huge yeti. When her scream of get out does not work, she attacks and is killed by the group. The rangers calm the tyke and take into their party to sell to the town later. They push on.

They find a deep crevasse with tent half buried in it. A pair of blue boots stick out of it. Next to the boots is a frozen solid Astrix. They leave blue boots and take the body down the mountain. And return to Targos. Part of their award is four scrimshaw figurines worth 10 gp each: a spouting whale, a smiling fox, a pair of dancing hares, and a walrus with the words “BIG LOVE” carved into it.

Easthaven Pop 745 Targos Pop 988 RIP Prudence Tarkwold, Blue Boots, Mokingo Growling Bear Akannathi, and Astrix.

Thanks to Russell for bringing the three-D dungeon. If all of you choose, the next quest beforehand, he will build the next encounter too. I gave you information on the heads for the player information. So, I would not have to remember it. So, if you doing choose those, that information will transfer to the pcs.


Mad Artist

The right-brain equivalent to the Mad Scientist, Mad Mathematician, and Mad Doctor. May work in any medium, but the subject is almost always evil (for a non-malicious version of this, see Eccentric Artist). They may make statues by dipping live people in concrete/wax, redecorate other people's houses with explosives, or try to get the perfect ending to their murder mystery novel by starting a real murder mystery. The unifying thread is that they always see a few incidental deaths as meaningless compared to the eternal majesty of their masterpieces.

Mad actors, artists, dancers, singers, and the like do outrageous and sociopathic things in public either wie art, or so that people will pay attention to their art.

God help jedermann if this character has art as an actual superpower. Just think of the terrifying monsters and objects they could create, the uses of the Anomalous Art they make, or even the terrifying potential in combat as an Art Attacker.

This character's motivation and descent into madness may be similar to their scientist counterpart, caused by a shunning from the community or a dismissal of their work as too crazy or unorthodox.

The Mad Artist is somewhat rarer a trope than the Mad Scientist since, while Science Is Bad, art is almost always good, or at least benign (even if it is angsty or incomprehensible). Some characters actually embody both tropes at once, combining horrific artistic features into works of insane scientific genius with the mad piece of artwork in question simultaneously being a product of mad science (Truth in Television, given applied arts combine art and science to the point of being indistinguishable, with artistic features being incorporated into science and vice versa). Similarly, a Mad Artist could use their expertise gained as a Mad Doctor or Mad Mathematician to work in creating their insane artwork (the Mad Genius archetype subtypes aren't mutually exclusive and overlap quite often). While a Mad Scientist can sometimes be one of the good guys, you'll practically never see a Mad Artist so venerated—to escalate into Mad Artistry, the artist must usually break too sacred a taboo (e.g. murder or torture) to be an acceptable good guy.

There is an element of Truth in Television with this trope. The list of creative people who have exhibited symptoms of mental illness is inexhaustible. note Although this is controversial, and evidence exists that the link between creativity and insanity is exaggerated. However, most Real Life Mad Artists aren't violent. They're much more prone to Angst.

For actual artists who draw for MAD (who may or may not qualify as this, depending on the point of view) see that Trope Page.


Detective agency

When the Second Nonary Game ended, Junpei spent a year trying to find Akane to no avail. He quit school and joined a small detective agency in hopes of finding information on Akane, risking both his life and his morals dealing with the dirty, dangerous criminal underground. He sneaked into places involved in human organ trafficking and witnessed people die. He realized humans weren't as beautiful as he thought and seeing all of this darkened Junpei's outlook on life and humanity, taking a severe toll on his mental and emotional health. He also turned towards drinking to block out the pain and memories.

At some point in time, he worked with Seven to destroy Free the Soul's headquarters.

Eventually, he got intel from his detective firm that Akane joined the Mars Mission Test Site (Dcom) experiment and he used "force" and "coercion" to force his way in.


Jan Zrzavý

Today is the birthday (1890) of Jan Zrzavý, a major Czech graphic artist, illustrator, and scenographer, representative of the avant-garde in Prague at the beginning of the 20 th century. He is well known these days in the Czech Republic among artists and graphic designers, and you can see his influence in a variety of Czech media. He is not especially well known outside eastern Europe, except among the cognoscenti. In part this is because he was a private, solitary figure not drawn to fame. He is sometimes called malíř snů (the painter of dreams), because his paintings can evoke a sense of other-worldliness and alienation from reality.

Zrzavý was born in Okrouhlice near Havlíčkův Brod. He wrote poems and plays but is mostly remembered in the visual arts. He studied at the UMPRUM (Academy of Arts, Architecture and Design) in Prague for two years before being expelled. After that, he made four attempts to enroll at the Academy of Fine Arts in Prague without success. Thenceforth he studied privately with Czech painters, such as, Karel Reisner, Vladimír Županský, and František Ženíšek.

When you look at Zrzavý’s oeuvre you can see he was influenced by many world-famous artists and many artistic styles, especially Italian Renaissance masters, as well as Medieval Gothic paintings. He also found inspiration in the works of modernists such as Munch, Seurat, and Gauguin. Religious imagery is evident throughout his collection.

At first he was drawn to symbolism and impressionism, for example in his paintings Údolí smutku (Valley of Sorrow) or Nokturno (Nocturno).

There is a marginal influence of cubism seen in, for example, Zátiší s konvalinkami (Still life with Lily of the Valley) and Meditace (Meditation).

After the First World War Zrzavý emphasized plain volumes and shapes, soft contours and muted coloring.

Between the wars he traveled to Italy, Belgium and France and focused his effort on landscapes, in particular in Venice, Bretagne and Bohemia.

During the Second World War his landscape paintings featured fatalism tinged with lyricism.

After the Second World War the lyricism, or lightness, became more prominent.

Beside being a prolific painter, Zrzavý was also a distinctive illustrator. His best known illustrations can be found in Mácha’s Máj (May) and in Karel Jaromír Erben’s Kytice (The Garland). In addition, he produced stage settings – for example, for operas performed at the stage of the National Theatre and the Estates Theatre in Prague (Mozart – Idomeneus, Verdi – Rigoletto, Debussy –The Prodigal Son, Dvořák – Armida).

After the war he became an associate professor at Palacký University of Olomouc, Department of Visual Art at the Faculty of Philosophy, teaching painting and composition. In 1965 he was honored with the National Artist title. In 1972 he published a book of his memories simply called Jan Zrzavý vzpomíná (Jan Zrzavý recollecting).

Despite long periods of poor health, Zrzavý died at the age of 86, on 12th October 1977 in Prague.

Kulajda is one of the great classic soups of the Czech Republic. It has a potato and mushroom base soured with vinegar and sour cream, seasoned with dill, and served with a poached egg on top. Classic. The mushrooms need to be well flavored, not your generic white agarics. Czechs often use strong dried mushrooms. If you use dried mushrooms, soak them in warm water for an hour or so, and use the water in cooking.

3 cups peeled and diced potatoes
1 tbsp whole peppercorns
2 Lorbeerblätter
½ cup flour
¾ cup sour cream
4 Eier
3 tbsp white vinegar
1 cup sliced mushrooms
¼ cup chopped fresh dill
1 tbsp caraway seeds
Salz

Place the potatoes in a large saucepan and barely cover with water. Add the bay leaves, peppercorns, caraway seeds and salt to taste, bring to a boil, then simmer until the potatoes are very soft. Mash some of the potatoes with a fork and stir the soup. Mix the flour in a bowl with the sour cream making sure there are no lumps. You can use a whisk or fork, but mix very well. Add some liquid from the hot soup to the sour cream a few tablespoons at a time whisking until it is smooth. Then pour the mixture through a fine strainer back into the soup pot. Bring to a simmer until the soup thickens. Then add the vinegar, mushrooms and chopped fresh dill.

While the soup is heating through poach the eggs. Some people get fancy and poach them right in the soup. I find this a bit risky, so I poach them separately.

Serve in shallow bowls with a poached egg in the center of each.


Kultur

Syria is a traditional society with a long cultural history. [196] Importance is placed on family, religion, education, self-discipline and respect. Syrians' taste for the traditional arts is expressed in dances such as the al-Samah, the Dabkeh in all their variations, and the sword dance. Marriage ceremonies and the births of children are occasions for the lively demonstration of folk customs. [197]

The literature of Syria has contributed to Arabic literature and has a proud tradition of oral and written poetry. Syrian writers, many of whom migrated to Egypt, played a crucial role in the nahda or Arab literary and cultural revival of the 19th century. Prominent contemporary Syrian writers include, among others, Adonis, Muhammad Maghout, Haidar Haidar, Ghada al-Samman, Nizar Qabbani and Zakariyya Tamer.

Ba'ath Party rule, since the 1966 coup, has brought about renewed censorship. In this context, the genre of the historical novel, spearheaded by Nabil Sulayman, Fawwaz Haddad, Khyri al-Dhahabi and Nihad Siris, is sometimes used as a means of expressing dissent, critiquing the present through a depiction of the past. Syrian folk narrative, as a subgenre of historical fiction, is imbued with magical realism, and is also used as a means of veiled criticism of the present. Salim Barakat, a Syrian émigré living in Sweden, is one of the leading figures of the genre. Contemporary Syrian literature also encompasses science fiction and futuristic utopiae (Nuhad Sharif, Talib Umran), which may also serve as media of dissent.

Musik

The Syrian music scene, in particular that of Damascus, has long been among the Arab world's most important, especially in the field of classical Arab music. Syria has produced several pan-Arab stars, including Asmahan, Farid al-Atrash and singer Lena Chamamyan. The city of Aleppo is known for its muwashshah, a form of Andalous sung poetry popularized by Sabri Moudallal, as well as for popular stars like Sabah Fakhri.

Medien

Television was first introduced to Syria in 1960, when Syria and Egypt (which adopted television that same year) were part of the United Arab Republic. It broadcast in black and white until 1976. Syrian soap operas have considerable market penetration throughout the eastern Arab world. [198]

Nearly all of Syria's media outlets are state-owned, and the Ba'ath Party controls nearly all newspapers. [199] The authorities operate several intelligence agencies, [200] among them Shu'bat al-Mukhabarat al-'Askariyya, employing a large number of operatives. [201] Since the Syrian Civil War many of Syria's artists, poets, writers and activists have remained incarcerated, including famed cartoonist Akram Raslam. [202]

Sport

The most popular sports in Syria are football, basketball, swimming, and tennis. Damascus was home to the fifth and seventh Pan Arab Games. Many popular football teams are based in Damascus, Aleppo, Homs, Latakia, etc.

The Abbasiyyin Stadium in Damascus is home to the Syrian national football team. The team enjoyed some success, having qualified for four Asian Cup competitions. The team had its first international on 20 November 1949, losing to Turkey 7–0. The team was ranked 101st in the world by FIFA as of June 2016.

Cuisine

Linked to the regions of Syria where a specific dish has originated, Syrian cuisine is rich and varied in its ingredients. Syrian food mostly consists of Southern Mediterranean, Greek, and Southwest Asian dishes. Some Syrian dishes also evolved from Turkish and French cooking: dishes like shish kebab, stuffed zucchini/courgette, yabra' (stuffed grape leaves, the word yapra' derıves from the Turkish word 'yaprak' meaning leaf).

The main dishes that form Syrian cuisine are kibbeh, hummus, tabbouleh, fattoush, labneh, shawarma, mujaddara, shanklish, pastırma, sujuk and baklava. Baklava is made of filo pastry filled with chopped nuts and soaked in honey. Syrians often serve selections of appetizers, known as meze, before the main course. Za'atar, minced beef, and cheese manakish are popular hors d'œuvres. The Arabic flatbread khubz is always eaten together with meze.

Drinks in Syria vary, depending on the time of day and the occasion. Arabic coffee, also known as Turkish coffee, is the most well-known hot drink, usually prepared in the morning at breakfast or in the evening. It is usually served for guests or after food. Arak, an alcoholic drink, is also a well-known beverage served mostly on special occasions. More examples of Syrian beverages include Ayran, Jallab, White coffee, and a locally manufactured beer called Al Shark. [203]


Cleopatra in Art, Fiction, Films, Cartoons etc etc

Cleopatra's fame during her lifetime and the later legends/tabloid stories/lies about her afterwards has meant that she has never gone away in popular imagination. Some admired her for taking on a lot of powerful men and taking most of them for a ride except a few odds and sods.

The Christian church naturally took a dim view of Cleopatra and would gloat every time they recalled her defeat by Augustus. She was the opposite of a Good Women in their eyes. For St.Augustine, Queen Cleopatra was an An uppity Egyptian .. incestuous .. snake charming killer who used her body to get her way.. Shame I didn't know her otherwise that would helped the book sales of my autobiography 'Confessions of A ex-Pagan'...

Since then artistic representations of Cleopatra have usually shown her as a bit of tart - turning men into jelly every time they got a whiff of her perfume. She was an erotic template, a tentpole creator for men's lustful desires and the emasculator of manly virtue. Now Cleopatra's name is used for crap cosmetics or sleazy saunas. Perhaps Cleopatra wouldn't have minded that. At least people would still be talking about her 2000 years later! ⎛]


Schau das Video: Kompas času 05 Starověký Egypt 1 (Januar 2022).